Weiterbildung 2020 / 2021

Welche Meilensteine haben wir im 2020 mit der GEAK-Weiterbildung erreicht und wo soll es im 2021 hingehen? Wir klären auf.

Rückblick 2020

Das Weiterbildungsangebot für die GEAK-Experten und -Expertinnen hat sich im 2020 auf die Herbstzeit konzentriert. In 35 Kursen und Veranstaltungen wurden interessante Referate zu den Themen Tool-Schulung, Investitionen und Wirtschaftlichkeitsberechnung, Wärmepumpen, Sanierung Gebäudehülle und -technik, Energieberatung GEAK Plus, Minergie-Systemerneuerungen etc. vermittelt und vielerorts erhielten die ca. 800 Teilnehmenden auch aktuelle Informationen der kantonalen Energiefachstellen.

 

Ab Mitte Oktober haben wir die Maskenpflicht an den Veranstaltungen eingeführt und bereits ein paar Tage später gänzlich auf Online-Veranstaltungen umgestellt. Die Online-Kurse konnten sehr interaktiv durchgeführt werden, auch wenn etwas weniger Networking möglich war.

 

Ein grosser Dank geht an die Veranstaltungsorganisationen, die Kantone, Referenten und an alle GEAK-Experten und -Expertinnen, die ihr erlangtes Fachwissen weitergeben und zahlreiche Sanierungsprojekte sowie Liegenschaftsbesitzer unterstützen.

Ausblick 2021

Im 2021 übernimmt die GEAK Geschäftsstelle die Gesamtkoordination der anerkannten GEAK-Weiterbildungen. Es sind schweizweit 14 Themenkurse geplant, die für alle GEAK-Experten und- Expertinnen zugänglich sind. Das Angebot beinhaltet vielseitige Themen, welche individuell und dem Wissensstand des Experten entsprechend, gewählt werden können.

 

In kleineren Gruppen / Workshops wird der Austausch und Wissenstransfer unter den Teilnehmern gefördert. Gleichzeitig können an den Themenkursen formelle Anpassungen am Tool schnell an ein breites Publikum vermittelt werden. Der Dialog mit den kantonalen Energiefachstellen wird intensiviert und diese werden an der Veranstaltung integriert. Weitere regionale Themenkurse sind in Planung und werden in Zusammenarbeit mit den EnFK Regionalkonferenzen angeboten.



Weiterbildungsthemen 2021