Sind Ihre persönlichen Daten noch aktuell?

Die Arbeitsumgebung des GEAK-Tools wurde im September 2018 mit der Version 5.0 erneuert. Die persönlichen Daten können seither über das Profil auf der oberen Steuerleiste aufgerufen werden.

  • Unter dem ersten Abschnitt «Details Benutzer» definieren Sie die GEAK internen Angaben, insbesondere die E-Mailadresse mit der Sie die GEAK internen Informationen erhalten möchten.
  • Die in der öffentlichen Expertenliste sichtbaren Angaben können im 2. Abschnitt «Details Experte» definiert werden. Die GEAK Gebührenrechnung wird ebenfalls auf diese Adresse ausgestellt, und an ihre persönliche E-Mailadresse verschickt.
  • Verlangt Ihre Buchhaltungsabteilung eine spezifische Adresse, setzen Sie das Häkchen «Andere Rechnungsadresse». Dies klappt einen neuen Abschnitt auf, in dem alle Angaben individuell auf die Bedürfnisse Ihrer Firma angepasst werden können.

Die vom GEAK-Tool registrierten Ereignisse für die Verrechnung werden sofort nach Monatsende gemeinsam mit der aktuellen Rechnungsadresse aus dem Tool ins Buchhaltungsprogramm transferiert. Insbesondere im ersten Drittel des Monats sollte die Rechnungsadresse für die Verrechnung des Vormonats korrekt eingetragen sein. So steuern Sie, dass nach einem Arbeitsplatzwechsel die letzte Gebührenrechnung noch an den ehemaligen Arbeitsgeber geht.